Was ist der Unterschied zwischen Einweg-Nitrilhandschuhen und Einweg-Latexhandschuhen?

Während der Epidemie sind Einweghandschuhe unverzichtbare Schutzmittel in unserem Leben. Sie können Krankheiten wirksam vorbeugen. Welche Einweghandschuhe zu tragen sind, hängt nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) von der Art der Arbeit ab, da Handschuhe für den persönlichen Schutz aus vielen verschiedenen Materialien bestehen. Einige gelten für chemische Labors, andere für medizinisches Personal.

Nitril und Latex sind die beiden am häufigsten verwendeten Materialien zur Herstellung von Einweghandschuhen. Nitrilhandschuhe und Latexhandschuhe sind leichte und elastische Handschuhe, die den Träger vor direktem Kontakt mit Viren, Keimen und anderen Schadstoffen schützen können, um so Einsatzkräfte und medizinische Dienstleister vor Krankheiten, Keimen und anderen Schadstoffen zu schützen. Sie können auch lebensmittelbedingten Krankheiten und Hautreizungen durch Haushaltsreinigung sowie der Verbreitung von Infektionskrankheiten vorbeugen. Lassen Sie uns den Unterschied zwischen Einweg-Nitrilhandschuhen und Einweg-Latexhandschuhen sehen!

1. Materialunterschied

Einweghandschuhe aus Nitril sind eine Art chemisch-synthetischer Materialien, die aus Acrylnitril und Butadien bestehen. Nach spezieller Prozessbehandlung und Rezepturverbesserung sind Luftdurchlässigkeit und Komfort nahe an Latexhandschuhen und erzeugen keine Hautallergie. Nitrilhandschuhe wurden in den letzten Jahren entwickelt. Während der Produktion können sie nach der Reinigung die Güteklassen 100 und 1000 erreichen. Einweg-Latexhandschuhe werden auch Gummihandschuhe genannt. Latex ist ein Naturmaterial und Naturlatex ist ein biosynthetisches Produkt.

2. Klassifizierung und Unterschied

Latexhandschuhe haben einen gemeinsamen Typ und einen puderfreien Reinigungstyp sowie die Rutschfestigkeit einer glatten und narbigen Oberfläche. Nitrilhandschuhe haben eine rutschfeste Oberfläche an der Handfläche und eine rutschfeste Oberfläche an der gesamten Oberfläche, die im Allgemeinen puderfrei sind.

3. Anti-Allergie

Latexhandschuhe enthalten Proteine, die leicht zu produzieren sind oder auf Menschen mit allergischer Konstitution allergisch reagieren. Nitrilhandschuhe enthalten keine Proteine, Aminoverbindungen und andere Schadstoffe und lösen selten Allergien aus. Auf der anderen Seite sind Nitrilhandschuhe haltbarer und widerstandsfähiger gegen Durchstiche und chemische Korrosion.

4. Abbaubarkeit

Latexhandschuhe und Nitrilhandschuhe sind abbaubar, einfach zu handhaben und belasten die Umwelt nicht.

5. Durchstoßfestigkeit

Die Zähigkeit und Abriebfestigkeit von Latexhandschuhen ist nicht so gut wie die von Nitrilhandschuhen. Die Durchstoßfestigkeit von Nitrilhandschuhen ist drei- bis fünfmal höher als die von Latex. Wenn in einigen Arbeitsbereichen, wie z. B. bei Zahnärzten, scharfe Instrumente verwendet werden müssen, können Nitrilhandschuhe verwendet werden, die sicherer sind.

Das Obige ist der Unterschied zwischen Einweg-Nitrilhandschuhen und Einweg-Latexhandschuhen, die nach den eigenen Bedürfnissen ausgewählt werden können. Guangdong linyue Health Technology Co., Ltd. konzentriert sich auf die Produktion, Verkaufsförderung von Kunststoffhandschuhen und die Forschung und Entwicklung sowie Produktion von wissenschaftlichen und Gesundheitsprodukten, einschließlich Nitrilhandschuhen, PE-Handschuhen, PVC-Handschuhen, gemischten Nitrilhandschuhen und Latexhandschuhen. Es wird häufig in Inspektions-, Pflege-, wissenschaftlichen und technologischen Produkten, Catering-Diensten, Familienarbeit und anderen Bereichen verwendet. Die oben erwähnten Einweg-Nitril-Hand- und Einweg-Latexhandschuhe sind die Hauptprodukte des Unternehmens, die angenehm an der Hand haften, puderfrei und geschmacksneutral, antifouling und ölbeständig sind.


Postzeit: 14-08-14